Dienstag, 24. April 2012

Es ist angerichtet: Schalterprogramm von JUNG

Großes Finale für den Elektriker: Heute war sein letzter Tag und es sollte die "Kür" werden. Denn die Strippen sind ja alle gezogen und die "Drecksarbeit" ist quasi erledigt - zudem ist der Maler auch fertig.

Jetzt geht es darum die hässlichen Schalter- und Steckdosenunterbauten mit dem unsererseits ausgesuchten Schalterprogramm "LS plus" von JUNG zu verschönern, was dem Elektriker auch gelungen ist. Es ist schon Wahnsinn wie die Optik des Raumes durch Schalter beeinflusst werden kann. Hier ein paar Impressionen:

Das Radio von Gira hat uns am besten gefallen
und der Klang ist erstaunlich gut :-)
An der grünen Wand kommt der weiße Glasrahmen super zur Geltung
So sehen unsere Bedienmodule für Rollläden aus
Passt gut zusammen: Weißes Glas auf Rosawand  
Im EG haben wir uns für digitale
Raumtemperaturfühler von JUNG entschieden
Auch Steckdosen sehen im JUNG Rahmen schicker aus
Das digitale Gira Radio im JUNG Rahmen haben wir
zum Glück in beiden Bädern einbauen lassen
Lichtschalter und digitaler Raumtemperaturfühler
links von der Tür zum Gäste Bad

In den "nicht sichtbaren" Bereichen wie z.B. hinterm Bett haben wir uns natürlich für das Basis-Schalter- und Steckdosenprogramm entschieden, welches im übrigen auch ganz nett aussieht.

Allerdings hatten wir bei dem "JUNG LS" Programm nicht nur die Optik, sondern auch Funktionalität im Hinterkopf. Denn was wir nicht wollten waren riesige Schalterleisten an der Wand, was aber aufgrund der Dimmbarkeit nahezu aller Lichtquellen bei uns im Hause schier unvermeidbar gewesen wäre. Dann kam LS plus und machte es möglich, z.B. zwei Schalterdimmer in eine Schaltereinheit zu legen (per Doppelschalter). Das war zwar mit erheblicher Mehrarbeit und Aufpreis verbunden, aber heute wissen wir das sich diese Investition gelohnt hat.

Damit dimmt es sich gut: Steuerung von 4 Lichtquellen
Jetzt müssen wir nur noch lernen welcher Schalter für welches Licht zuständig ist, denn sonst besteht die Gefahr, das wir länger am Lichtschalter rumwurschteln als das wir das neue Wohngefühl geniessen können. Abschließend sei noch gesagt (und dieser Punkt war Marc sehr wichtig), dass wir im gesamten Haus inkl. Aussensteckdosen im Garten insgesamt 96 Steckdosen installiert haben - Aberglaube und Fußball gehörten halt schon immer irgendwie zueinander :-) ...Dabei sei noch die Frage gestattet was passiert wäre, wenn Marc Mainz05-Fan gewesen wäre? 5 Steckdosen wären doch arg wenig ;-)

Kommentare:

  1. Hallo,
    Gibst Gründe warum Ihr euch nicht für Jalousinensteuerungen von Gira entschieden habt.

    Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei den jetzigen passte das Preis-Leistungs-Verhältnis - zudem sehen sie gut aus uns sind richtig funktional. Das hat uns damals überzeugt und in der Praxis klappt ebenfalls prima :-)

      Löschen
  2. Habt ihr LOXONE nun doch nicht verwendet?
    oder lauft diese im Hintergrund für Jalousie-Steuerung und Einzelraumtemperaturregelung?

    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben uns gegen LOXONE entschieden. Der Preis und Installationsaufwand rechtfertig einfach das Ergebnis nicht. Wir warten auf W-Lan basierte Lösungen die sicherlich in den nächsten Jahren auf den Markt kommen werden.

      Löschen
  3. Das ist genau Doppelschalter was ich dort gekauft habe. Was ist deine Opinion dafur?

    AntwortenLöschen