Freitag, 27. Januar 2012

Der Wetterschock und das tolle Richtfest!

Um kurz nach 7h war aufstehen angesagt, aufgeregt und mit voller Vorfreude auf den Tag. Allerdings hat ein Blick auf den Wetterbericht des iPhones unsere Stimmung erst gedrückt, ein weiterer Blick aus dem Fenster fast komplett gen Null sinken lassen. Wintereinbruch zum Richtfest - und der Dachstuhl ist noch nicht drauf. Wir hatten bereits 60 Leute geladen, eine Gulaschkanone geordert und sonst auch soweit alles organisiert, was zu einem angemessenen Richtfest gehört.
Die erste Schocknachricht VOR dem Blick aus dem Fenster...
...und dann das Desaster - Wintereinbruch mit Schnee!

Also sofort ins Auto und hin zur Baustelle. Von weitem sahen wir bereits den riesigen beleuchteten Baukran in Aktion welcher uns ein Lächeln ins Gesicht trieb. Schnee, Kälte und eisiger Wind? Das war dem 9 Köpfchen Team, welches den Dachstuhl richten sollte, wurscht. Toll, wir haben sofort 3 grosse Kannen heissen Kaffee organisiert welche dankend angenommen wurden. Kurz noch den Ablauf des Richtfestes abgeklärt und dann die restlichen Einkäufe wie Getränke (u.a.literweise Glühwein :-), Pappteller, Richtkranz, etc. organisiert. Pünktlich um 14.45h trudelten die ersten Gäste ein, um kurz nach 15h war unsere Hütte voll! Zum Richtspruch entschieden wir uns alle Gäste ins OG zu bitten, schliesslich war ja unsere Betontreppe schon drin. Ein tolles Gefühl, dieser Anblick und diese Atmosphäre war bei regenfreiem Wetter klasse! Nachdem der Richtspruch erfolgte haben wir noch nach alter Tradition einen Riesen-Nagel ins Gebälk geschlagen - fehlerfrei, dafür mit 38 Schlägen :-) Wir feierten bis 20h ein rauschendes Richtfest - um im Anschluss noch pünktlich mit der Schar an Leuten das Spiel von Hannover 96 zu sehen. Die schenkten uns mit einem 1:0 Sieg über Nürnberg noch 3 Punkte und rundeten damit den unvergesslichen Tag ab. Vielen Dank an unsere Gäste und natürlich an die fleissigen Arbeiter für dieses Ereignis! Mehr Eindrücke von Richfest gint es unter folgendem Fotolink.
Heute ist Richtfest!

Bevor es losging wurde das Gebäude komplett "eingehüllt", damit die Wärme nicht aus dem Haus zieht und das Mauerwerk besser trocknen kann.


Errichtung des Dachstuhls. Die Dachform lässt sich bereits erahnen.

Der Kran beschleunigt die Arbeiten enorm.

Christo konnte zwar den Reichstag verhüllen, für unser Haus hats leider nicht gereicht :-) Spaß beiseite, Christo war uns dann doch etwas zu teuer und wir haben uns dann doch für die Thöle-Verhüllung entschieden ;-)

Letzte Besprechungen zum Richtspruch.

Ein wirklich gelungener Richtspruch...

...dem unsere Gäste aufmerksam beiwohnten.

Der "traditionelle letzte Nagel" wird natürlich von den Bauherren geschlagen.

Kurze Einweisung in den Grundriss.

Verköstigung der Zimmermänner.

Geschenke von den Gästen gab es auch.

Was zu Essen hatten wir auch...

Die Bauherren freuen sich auf das neue Haus :-)

Kommentare:

  1. Das sieht nach viel Spaß aus! Da wären wir glatt gerne dabei gewesen.
    Lena & Tobias

    AntwortenLöschen
  2. Na so wie es aussieht habt ihr euch warme Gedanken macht und somit warten die Temperaturen auch egal ;)

    LG Daniel

    AntwortenLöschen